Dawid Liftinger

7062 Zeilen, 2018
generative Animation, 13:53 min (Loop)

7062 Zeilen, 2018
generative Animation, 13:53 min (Loop)
Installationsansichten

7062 Zeilen

Dawid Liftinger erforscht in seinen Arbeiten sensorische und synästhetische Zustände mithilfe (selbstgebauter) Elektronik. In Installationen und Performances nutzt er dazu insbesondere Licht und Ton. Seine Wettbewerbsarbeit – die Installation 7062 Zeilen – kombiniert und choreografiert Farben, Formen und Bewegungen. In absichtlicher visueller Überfrachtung sucht er die Grenzen der Wahrnehmbarkeit.

 

Seine künstlerische Praxis bezeichnet Liftinger als „Expanded Cinema“, wobei er das zweidimensionale Bild zum dreidimensionalen Raum entwickelt.

Vita

Rabia Caliskan

1986
geboren in Gmunden, Österreich

 

2017 – 2020
Studium der Medialen Künste an der Kunsthochschule für Medien in Köln; Abschluss: Diplom

 

2010 – 2015
Studium der Zeitbasierten und Interaktiven Medien an der Kunstuniversität Linz, Österreich; Abschluss: B.A.

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2019
„Responsive“, Dalhousie Arts Center // Halifax, Kanada

 

„The Future of Light Art“, Lichtkunstzentrum // Unna

 

„Nothing Close Enough“, ÆdT – Am Ende des Tages // Düsseldorf

 

2017
„Dawid Liftinger“, Galerie Mohsen // Teheran, Iran

 

2016
„London Design Festival“, Österreichisches Kulturforum // London, Großbritannien

 

2014
„reactions and spaces“, Galerie O’NewWall // Seoul, Südkorea

Weitere Werke

Hyperscreen (Testpattern), 2019
Ortsspezifische Intervention

Hyperscreen (Testpattern), 2019
Ortsspezifische Intervention – Dokumentation auf dem Ars Electronica Festival, Linz, Österreich 2019

F 18W T8 G13 865, 2017
Audio Visual Performance, 10 x Leuchtstoffröhren, Arduino, Relays; Dokumentation der Performance auf dem Unconscious Archives Festival 2017