Niklas Heidemann

Manie/Angst, 2021
Siebdruck, DIN A3

 

Manie/Angst

Niklas Heidemann schreibt über seine Arbeit Manie/Angst:

 

„Eine gute Story kann man schreiben, indem man sie kauft.

 

Manchmal ist der Preis nur der Anfang einer Story. Denn ein Preis in der Kunst bedeutet nicht nur Geld, er bedeutet Prestige, er macht die Qualität der Kunst in Form einer Zahl sichtbar. Die Story, in die ich einsteige, beginnt 2017:

NRW.BANK.KUNSTPREIS – Artists you should watch!

 

Ich will sie ausformulieren; ich will sie zu meiner eigenen machen; ich will mich von ihr treiben lassen; ich will, dass ihre Krise zu meiner Katastrophe wird; ich will auf dasselbe Pferd wie die Bank setzen.

Ich gehe eine Wette auf die bisherigen Gewinner_innen ein; ich erschaffe eine Wette, indem ich – ein finanzielles Risiko tragend – mich verpflichte, deren Kunst zu kaufen. Ich habe deren Kunst schon gekauft, nur dass ich die Transaktion auf ein Datum vertagt habe, von dem ich hoffe, dass ich dann genug Geld dafür haben werde. Welchen Marktwert deren Kunstwerke zu diesem Zeitpunkt haben werden, ist genauso ungewiss.

 

Termingeschäfte sind das verbriefte Potenzial eines Geschäfts und machen das Geschäft selbst zur Ware – eine Ware, die gleichzeitig eine Story ist: „Dieser Deal lohnt sich!“

 

Wer eine Erfolgsstory schreiben will, muss Kunst kaufen.

 

Allerdings hat niemand der ehemaligen Gewinner_innen vorbehaltlos dieser Story – dem Termingeschäft –  zugestimmt. Meine Arbeit untersucht also auch das Verhältnis der Gewinner_innen zur Story, zu Erfolg, zur Bank, zu ihrer eigenen Kunst, zur Vorstellung davon, wie viel man hierfür verlangen kann, zu mir und zu meinem Versuch, sie für mich arbeiten zu lassen.“

Vita

Rabia Caliskan

1992
geboren in Münster

 

2012 – 2021
Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Professor Daniele Buetti

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2020
„kurejittokaado no kiman“, Docomo Inc. // Tokio, Japan

 

2018
„Seelenhändler“, AWG // Gronau

 

„Schülerpraktikum“, Stiftung Villa de Bank // Enschede, Niederlande

 

„Erbe“, PACT öffentlicher Raum // Münster

 

„einfach geradeaus“, Untergeschoss der Kunstakademie Münster // Münster

 

PREISE UND STIPENDIEN (AUSWAHL)

2020
DAAD-Stipendium // Tokio, Japan

https://readymag.com/u4256757912/2857137/

Weitere Werke

Eremit, 2021 (Dokumentation) maschinelle Kugelschreiberzeichnung,
70 x 50 cm

Erbe, 2021 (Dokumentation)
maschinelle Kugelschreiberzeichnung, 70 x 50 cm

Seelenhändler, 2021 (Dokumentation)
maschinelle Kugelschreiberzeichnung, 70 x 50 cm