Wiebke Meischner

This is not a rendering, 2020
Fünf analoge C-Prints auf MDF, je 140 x 95 x 1,9 cm; Installationsansicht PACT
© Fotos: Wiebke Meischner

This is not a rendering

Die Installation This is not a rendering von Wiebke Meischner eröffnet einen Raum der scheinbaren Uneindeutigkeiten. Fünf analoge C-Prints führen in eine bekannte und doch fremdartig wirkende Illusionswelt, die eigene Vorstellungen und Assoziationen ermöglicht.

 

Die Fotografien, die schwebend und versetzt im Raum angeordnet sind, zeigen Architekturfragmente. Da die Betrachtenden sich frei zwischen den Bildern bewegen können, ist es möglich, diese einzeln oder gemeinsam wahrzunehmen.

 

Aufgrund von Perspektive und Bildausschnitt ist die Motivik in ihrer eigentlichen Skalierung und in ihrem Ursprung nicht mehr eindeutig. Dies wird auch durch ihre Anmutung als „renderings“ – computergenerierte, räumlich wirkende virtuelle Bilderzeugnisse – unterstützt. Es entstehen Assoziationen von einer nicht realen Welt. Gleichzeitig spielt der Titel mit einer weiteren Bedeutung des Wortes „rendering“, wenn man es mit „Putz“ übersetzt. So ist dieser doch tatsächlich in den Fotografien der architektonischen Elemente abgebildet.

 

Der Moment des Dazwischen, der Schwebe wird in der Hängung aufgegriffen. Die angeleuchteten und monumental wirkenden Architekturfragmente erscheinen zwar als sie selbst, doch verwandeln sie sich in der Vorstellung in etwas, das nur in Bildform existieren kann. Ihr Schatten, der sich in Form eines Rahmens als Negativbild auf Wand und Boden abzeichnet, unterstreicht die sich in der Schwebe befindende Präsenz.

 

Vita

Rabia Caliskan

© Eleonora Arnold

1991
geboren in Speyer

 

seit 2016
Studium der Fotografie an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Professor Christopher Muller und Professor Christian Schreckenberger

 

2010 – 2017
Studium der Psychologie an der Universität Trier. Abschluss: B.A. und M.A.

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2020
„ATELIER No. 64“, PACT Zollverein // Essen

 

2019
„Schleifbären“ in „Das beseelte Ding. Vom Geist der Gestaltung“, Museum Folkwang // Essen

 

2018
„Schmirgeltiere“, Galerie 52 // Essen

 

PREISE UND STIPENDIEN (AUSWAHL)

seit 2020
Stipendium des Cusanuswerkes // Bonn

Weitere Werke

Schleifbären, 2019
Teddybären, Schmirgelpapier, Böcke, Holzplatten, Holzstaub, Maße variabel; Installationsansicht Museum Folkwang
© Foto: Max Beck

Schmirgeltiere, 2018
Teddybären, Schmirgelpapier, Kinderzimmereinrichtung, Holzstaub, Maße variabel; Installationsansicht Galerie 52, Essen
© Fotos: Wiebke Meischner